top of page

Moritz Schiess gewinnt Förderpreis für Kulturpflege



Das Kuratorium für Kulturförderung hat im Auftrag des Regierungsrates elf Förderpreise 2024 und zwei Atelierstipendien in Paris 2025 vergeben.

Unter den strahlenden Gewinnern befindet sich Moritz Schiess, der für sein Engagement in der Kulturpflege ausgezeichnet wurde.


Die Arbeit von Moritz zielt darauf ab, das kulturelle Erbe des Kantons zu bewahren und weiterzuentwickeln. Seine Projekte und Initiativen sind wie ein lebendiges Band, das Vergangenheit und Gegenwart verwebt und so eine reiche kulturelle Landschaft schafft.


«Mein Studium der praktischen Denkmalpflege und meine Ausbildung als Zimmermann ermöglichen es mir, Objekte im Rahmen von Aufträgen differenziert und respektvoll zu behandeln.
 In der Denkmalpflege ist es ein ständiges Abwägen zwischen verschiedenen Faktoren wie kulturhistorischem Hintergrund, Ästhetik und technischer Machbarkeit, um den öffentlichen Schutzauftrag zu erfüllen. In der Denkmal- oder Kulturpflege braucht es Generalisten, die auf allen Gebieten bewandert sind.
 Die Restaurierung eines Kornspeichers aus Kestenholz ist ein Beispiel dafür. Wir arbeiten vor Ort und in der Werkstatt, nummerieren jedes Bauteil und orientieren uns an internationalen Richtlinien für Denkmalpflege, die den Erhalt historischer Substanz betonen. Unsere Arbeit zielt darauf ab, traditionelle Handwerkstechniken zu bewahren und wiederzuentdecken.»

Mit dem Förderpreis 2024 in Höhe von 15’000 Franken wird nicht nur Moritz Schiess' bisheriges Schaffen anerkannt, sondern auch sein Potenzial für zukünftige Projekte gewürdigt. Die Auswahlkriterien waren anspruchsvoll und umfassten die Qualität seiner künstlerischen Aussagen, die Kontinuität seines Schaffens und seine Innovationskraft.


Die Übergabefeier der Förderpreise 2024 und Atelierstipendien 2025 wird am 5. Juni 2024 in der Kulturfabrik Kofmehl in Solothurn stattfinden. Diese Veranstaltung wird nicht nur die Gewinner ehren, sondern auch die Vielfalt und das Talent der Kunstszene des Kantons feiern.

Commentaires


bottom of page