Was uns am Schluss bleibt, sind die Dinge, die wir verschenkt haben.

Weihnachten ist die Zeit des Zuviel. Was also schenken wir Menschen, die schon alles haben? Ein weitere Flasche Wein? Einen Kugelschreiber, der dann irgendwo herumliegt? Oder doch einer von vielen Kalendern, die im besten Fall in einer verstaubten Ecke aufgehängt werden?

Vielleicht tönt das jetzt etwas zynisch. Doch diese Gedanken machten wir uns Jahr um Jahr. Eine wirklich gute Idee für ein sinnvolles Geschenk fanden wir nicht.

Weiterlesen “Was uns am Schluss bleibt, sind die Dinge, die wir verschenkt haben.”

Gewusst wie.

Zum europäischen Tag des Denkmals am 11. und 12. September führt der Kanton Solothurn, respektive das Amt für Denkmalpflege und Archäologie, eine Reihe von Veranstaltungen durch.

Es freut uns, dass wir mit einem Vortrag über die bevorstehende Restaurierung der Grabenöle an der Veranstaltungsreihe mitwirken dürfen.

Weiterlesen “Gewusst wie.”

Wir haben uns verschenkt!

Urs Bucher und sein wunderbares humanitäres Projekt im Kapuzinerchloster in Solothurn haben wir dieses Jahr ausgewählt um uns zu verschenken. Aus aktuellem Anlass durfte Urs Bucher seine berühmten Weihnachtsmärkte nicht mehr im Innern des Klosters machen, Aussenstände bauen lassen ist aber teuer. Zu teuer. Die Gelegenheit für uns einem guten Menschen etwas Gutes zu tun.

Weiterlesen “Wir haben uns verschenkt!”